Sie wachsen wie die Schwammerl


Früher Abend im Wald,
ringsum ist es ganz still,
einzig die Vögel
lassen sich nicht von mir stören.
Mir kommt der Gedanke
"wie auf einer Meditations-CD mit Vogelgezwitscher"
kurz halte ich inne
um zu lauschen.
Aber getrieben vom Schwammerl-Fieber
muss ich weiter,
drehe engmaschige Runden im dichten Wald.
Bald hab ich ein Kilo zusammen.
Stolz präsentiere ich meine Ausbeute daheim.
Ab nun gibt es wieder Schwammerlgerichte,
in allen Variationen.

Kommentare

  1. Booooahh, wahnsinn. So tolle pfifferlinge, die essen wir auch so gerne, aber leider wachsen bei uns überhaupt keine.
    Lasst sie euch gut schmecken, noch einen schönen sonntagabend
    liebe grüße
    eva

    AntwortenLöschen
  2. ja das klingt ja lecker - schwammerlgerichte in allen variationen - dann mahlzeit!!!
    lg gudrun

    AntwortenLöschen
  3. ach Elfi!
    was sehen meine Augen......Eierschwammerl.....himmlisch kann ich da nur sagen.

    noch einen schönen Sonntag und weiterhin viel Schwammerlglück
    Herta

    AntwortenLöschen
  4. hallo elfi,
    ich habs dir gleich nachmachen müssen, meine ausbeute ist viel bescheidener, aber immerhin, ein anfang ist gemacht.
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Toll, im Urlaub in Wien haben wir auch sooo viele köstliche auf dem markt gesehen! Hier wachsen die Pfifferlinge leider nicht so...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pandora's Box