Zwölf 2010 / 3

Viele Kürbissamen sind aufgegangen
und herangewachsen
der Topf ist beinahe schon zu klein
demnächst werde ich sie vereinzeln.

Der Weg zur Birke war diesmal schon einfacher,
der Schnee ist auf eine dünne Schicht zusammengeschmolzen;
außerdem hat mir eine Fahrzeugspur den Weg erleichtert.

Kommentare

  1. was aus einem kleinen samenkorn so sprießt, ist auch immer ein zeichen von hoffnung und leben. wie wunderbar du die dinge wahrnimmst und ins bild setzt, kann einen nur begeister! und dieser leuchtend blaue himmel über dem weg zur birke wird sich vielleicht verändern, doch der weg von mal zu mal vertrauter werden :)

    slg rena

    AntwortenLöschen
  2. Wachsen und Veränderung - zwei so wichtige LebensThemen in wundervolle Bilder "gepackt".
    Dankeschön.

    Herzliche Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elfi,
    danke für diese wunderschönen Fotos, herrliches, frisches Grün... leuchtendes Blau... traumhafter Anblick...

    liebe Grüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  4. die idee mit den kürbissamen finde ich wunderbar. die birke hat sich noch nicht wirklich verändert. aber immer hast du blauen himmel erwischt - erstaunlich.
    liebe grüsse
    ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Rena: der Weg ist sehr vertraut, schon zigmal begangen.
    Ingrid: Sonne - Fotoapparat - blitzschnell raus + Foto :-)

    AntwortenLöschen
  6. Alter Schwede, die wachsen ja wie Unkraut! Sehr schön, ich freu mich schon auf den weiteren Werdegang der Kleinen :D

    AntwortenLöschen
  7. Bin heute mal wieder auf dem Weg durch die Projekt-zwölf2010-Blogs und bestaune gerade die wirklich inzwischen schon richtig großen Pflanzen. o.O
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eulen nach Rom tragen