Hollersaft


Meine Familie liebt diesen Saft
vielen Flaschen werden befüllt

Hollerblüten - Orangen -Zitronen-Zucker
mit kochendem Wasser übergossen
kühl stehen lassen
nach ca. 4Tagen ist dieses Getränk fertig
und wird den ganzen Winter hindurch genossen

Kommentare

  1. eine fleissige bist du - lass es dir gut schmecken.
    ein schönes sonniges wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Letzt Woche habe ich auch Holunderblüten-Sirup gemacht.An heißen Tagen mit kaltem Mineralwasser aufgegossen ein wundervoll erfrischendes Getränk.Oder prikelnd mit Prosecco ;)

    Liebe Elfi,

    ich wünsche dir ein wunderschönes,sonniges Wochenende und danke dir ganz herzlich für deine lieben Worte in meinem Blog.

    Liebe Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. schaut lecker aus - klingt auch so - und du bist echt fleissig soooviele flaschen davon zu produzieren!

    AntwortenLöschen
  4. oh, ein interessantes rezept: ich will mich am we mal an ausgebackenen hollerblüten versuchen!
    viel spaß beim genießen der erfrischenden getränke!
    linnea

    AntwortenLöschen
  5. Was ein Zufall - ich wollte nur schnell ein bisschen durch Blogs surfen und dann .... den fertigen Sirup in Flaschen füllen ;o)

    Wirklich immer wieder lecker das Zeuch - ich liebe ihn!

    Manchmal setze ich auch noch Rosen- bzw. Hagebuttenblätter zu. Oder diesmal ein paar Salbeiblüten ...

    AntwortenLöschen
  6. grad heute abend lag ein intensiver duft von holunderblüten in der luft. ich erinnere mich, dass meine oma früher auch jedes jahr selber saft gemacht hat, weiß aber nicht mehr wie. wollte das immer schon mal probieren und erlaub mir, dein rezept dafür mitzunehmen :)

    ein wirklich schöner beitrag. danke !!

    wünsch dir ein schönes wochenende,
    lieben gruss, rena

    AntwortenLöschen
  7. Als meine Kinder noch zuhause gewohnt haben, hab ich auch Holler-Sirup angesetzt, aber für mich alleine lohnt es sich nimmer. Vor allem, weil ich die Blüten dafür klauen müsste, da ich hier in Wien weder Garten noch Hollerbusch habe :-)

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmmmmmm- als ich im Oktober in Oesterreich war habe ich Hollersaft beim Buschenschank getrunken. Ich hoffe mein Mann bringt eine Flasche Saft mit, wenn er heute heimkommt. Frueher haben wir den auch immer selber gemacht. Lecker, lecker! :o)

    AntwortenLöschen
  9. Grüß dich, Elfi,
    da kommt Freude auf....mit den Gedanken bin ich wieder Kind wenn ich diese Flaschen mit Hollersaft sehe. Bei uns gabs dann noch "Hollerkrapfen"=Hollerblüten in Backteig auch eine gute Süßspeise.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
    mit lieben Grüßen
    Herta

    AntwortenLöschen
  10. Hmmm, Holunderblütensaft ist herrlich erfrischend und Prosecco Holunder an lauen Sommerabenden auf dem Balkon oder der Terrasse erst recht ;-) Lieben Gruß! Ute

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eulen nach Rom tragen