hellgrün - Blättergrün


Heidelbeerblüte
Heidelbeeren hab ich ja lange Zeit nicht so sehr geliebt
Als Kinder mussten wir Stunden im Wald verbringen
um so einen 10l Kübel vollzupflücken.
- schrecklich!


Kennt ihr das?
Das ist ein Beerenraffer.
Damit werden die Heidelbeeren gepflückt,
neben den Beeren erwischt man auch viel Laub
und quetscht viele Beeren so richtig schön.
Aber ein bissl schneller geht`s damit
und heute pflück ich, solang es mir Spass macht!




Kommentare

  1. Einen Heidelbeerpflücker kenne ich auch - ich weiß jetzt bloß nicht woher, denn Heidelbeeren haben wir eigentlich nie gepflückt. Dafür aber Dirndln (= Kornelkirsche), aus denen meine Mutter Saft gemacht hat.
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ist das schön. Das erinnert mich an die Urlaube meiner Kindheit bei meiner Großmutter im Bayrischen Wald. Die konnte das "Kampen" perfekt.
    Und ich mag Heidelbeeren so. Und dieses Jahr soll es viele geben....
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. lange her, das letzte heidebeergeflücke. meine grossmutter hatte auch so ein ding zum rebeln. war ganz praktisch. und bei seinem anblick eben, wurden kindheitserinnerungen wach, die fast ein bisschen wehmütig stimmen :)

    lieben gruss, rena

    AntwortenLöschen
  4. Trotzdem bzw. vielleicht auf gerade deshalb schmecken sie besonders lecker. Ein schönes Foto.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ui, das weckt Kindheitserinnerungen an Urlaub im Schwarzwald. Was haben wir Heidelbeeren gekämmt! *lach*
    Danke für's Erinnern!

    Lieben Gruß,
    Fuchsi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elfi,
    auch ich habe solche Erinnerungen aber wir haben nur mit den Händen gepflückt.Unsere Großmutter hatte die Gabe uns immer wieder zu motivieren auch wenn wir Kinder nicht mehr wollten.
    ...schön war die Zeit...
    lg. Herta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eulen nach Rom tragen